Jan´s Hintergrund
26
Feb
2016
0
Derby Schuh: Der Sieger in Sachen Vielseitigkeit

Derby Schuh: Der Sieger in Sachen Vielseitigkeit

Welcher Herrenschuh besticht mit zeitlosem Design, höchstem Tragekomfort und Allrounder-Qualitäten? Die Antwort lautet: Der Derby. Ein klassisches Schuhmodell, das zugleich mit schlichter Eleganz und sportivem Stil auftrumpft. Ein Schuh, der sowohl zum Anzug als auch im Casual-Bereich zum Einsatz kommt. Ein stilvoller Alleskönner mit Must-have Potential, der sich unbedingt im Schuh-Repertoire eines jeden Herren wiederfinden sollte.

Wer hat’s erfunden?

Die Geschichte des Derbys ist nicht ganz genau belegt, seine Anfänge hat er im beginnenden 19. Jahrhunderts. Ein korpulenter Graf von Derby, der Probleme beim An- und Ausziehen seiner Stiefel hatte, beauftragte einen Schuhmacher, ein Modell zu entwerfen, in das er bequem einsteigen konnte. Es wurde ein Schuh mit offener Schnürung kreiert, in den ein Fuß mit hohem Rist problemlos passte: Die Geburtsstunde des Derbys. Dieser revolutionäre Schuh prägte die damalige Mode nachhaltig und setzte sich als Every-Day Schuh immer mehr durch. Heutzutage genießt der Derby einen regelrechten Klassikerstatus.

Der Derby im Detail

Die Hauptmerkmale des Derbys sind die offene Schnürung und seine spezielle Machart, der Derbyschnitt. D.h., beide Seitenteile, die sogenannten Quartiere, liegen T-förmig auf dem Vorderblatt auf. Die Quartiere sind mit nach oben geschwungenen Kanten gestaltet, die den Derbybogen bezeichnen. Der Derby ist ein eigenes Schuhmodell, aus dem sich weitere Modelle entwickelt haben, beispielsweise der Budapester oder der Blücher. Die Unterschiede liegen hier im Schaftschnitt. Der Derby wird in der Regel mit drei bis fünf Ösenpaaren geschlossen.

Wer trägt ihn?

Einfache Frage, einfache Antwort: Jeder Mann, an jedem Ort, zu jeder Zeit. Denn der Derby ist ein universal einsetzbarer Schuh. Im Gegensatz zum Oxford wirkt er eher sportlich und nicht so elegant. Deswegen wird der Derby auch oft zu unkomplizierten Freizeit-Outfits mit Jeans getragen. Ein chices Derby-Modell ist aber ebenso businesstauglich. Dieser Schuh ist ein echtes Multitasking- Talent – ein Stilklassiker für Business und Freizeit. Ein unaufgeregter Schuh mit Tradition, der von Gentlemen und Trendsettern gleichermaßen getragen wird. Ob in klassischem Schwarz oder in modischen Braun- und Rottönen, ob im Glattleder- oder Vintage-Look, der Derby überzeugt mit Selbstbewusstsein, Understatement und gutem Geschmack.

Der Derby ist zudem praktisch und flexibel, bedingt durch die offene Schnürung. Gerade für Männer  mit breiteren Füßen und einem hohen Spann ist der Einstieg in den Schuh um einiges vereinfacht, da er sich insgesamt weiter öffnen lässt.

Fazit: Dem Graf von Derby sei Dank – von seinem damaligen Schuhproblem profitieren nun alle Männerfüße. Bequeme Lederschnürer, die mit Stil und Style tolle Akzente setzen.

0

Dir gefällt auch

Die Schnäppchen sind los – Outfit unter 115€
Der April steht im Zeichen unserer neuen Schuhe!
Winter geht, Frühling kommt – Unser Outfit
Erster Blick auf die neue Kollektion Herbst 2017

Antworten