Jan´s Hintergrund
4
Nov
2016
0
Chelsea Boot

Trend und Style auf Schritt und Tritt: Der Chelsea Boot

Wer sich einen Chelsea Boot – kurz Chelseas genannt – ins Haus holt, hat stets einen modischen Allrounder an seiner Seite. Denn diese Stiefeletten beweisen absolutes Kombitalent und sind nahezu zu jedem Look zu tragen.

Der erste Chelsea Boot wurde in den 1830 Jahren von J.S. Hall, einem Schuhmacher von Königin Victoria, entworfen. Ein vielseitiger Schuh, der schon damals uneingeschränkte Anerkennung erfuhr und bis heute in jeden gut sortierten Schuhschrank gehört. Ein überaus beliebtes Modell, das avantgardistischen Flair mit einem klaren Design vereint. Ein trittsicheres Statement, mit dem Mann überall sein Modeverständnis unter Beweis stellen kann.

Der klassische Chelsea wird aus einem Guss gefertigt, d.h. aus einem einzigen Lederstück. Dieses Design erfordert natürlich großes handwerkliches Geschick, das sich nicht zuletzt in den Kosten bzw. im Verkaufspreis niederschlägt. Deshalb ist dieser Chelsea heutzutage weniger anzutreffen.

Das charakteristische Merkmal dieses knöchelhohen Stiefels sind die seitlichen Elastikeinsätze. Eine überaus praktische Schlupfhilfe, die ein bequemes An- und Ausziehen gewährleistet. Im Umkehrschluss heißt das: Der Chelsea hat keinen Verschluss, also eine Schnürung oder Schnallen.

Chelseas – Komfort und Style in einem

Der Chelsea überzeugt mit einem hohen Tragekomfort, gerade bei nassem Übergangswetter ist er der perfekte Schuh. Generell gilt: Schuhe aus Rauleder eigenen sich eher für beständige und wärmere Temperaturen, da dieses Leder schneller verschmutzen kann. Chelseas in robuster Machart und aus strapazierfähigem Glattleder sind besonders bei Regenwetter und Co gern gesehene Begleiter. Denn so bleiben die Füße nicht nur trocken, sondern sie sind auch stylisch umhüllt.

Chelsea Boots sind sowohl klassisches als trendiges Schuhwerk. Modelle in modischen Farben, mit kontrastigen Elastikeinsätzen oder mit Zierdetails wie Lyralochungen, zeugen von Extravaganz und Individualität. Diese Schuhe sollten jedoch nur in der Freizeit getragen werden, für den Job sind eher schlichte, zurückhaltende Modelle gefragt. Tragen Sie zum schmal geschnittenen Anzug ein Paar Chelsea Boots in cleanem Design, am besten in Schwarz. Für den Dandy-Look ersetzen Sie das Hemd durch einen dunklen Rollkragenpullover – das sieht einfach nur klasse und absolut szenig elegant aus.

Unsere Empfehlung: Männer, tragt Chelseas – immer und überall. Denn dieser Schuh ist einfach Champions League – maskulin lässig, zeitgeistig modern.

 

0

Dir gefällt auch

Der April steht im Zeichen unserer neuen Schuhe!
Für jede Gelegenheit einer
JAN VANDERSTORM ist einzigartig
Nordisch, nonchalant, nasskalt: Der Norweger

Antworten