Jan´s Hintergrund
29
Apr
2016
0

Accessoires von A bis Z: Manschettenknöpfe

Klein, aber fein: Manschettenknöpfe sind ein äußerst kleines Detail und finden oftmals erst auf dem zweiten Blick Beachtung und dann aber große Anerkennung. Denn sie zählen zu den (wenigen) klassischen Schmuckstücken für Männer, die einem stilvollen Outfit noch mehr Klasse und Eleganz verleihen.

Sie kommen aber nicht bei jedem Langarmhemd zum Einsatz. Manschettenknöpfe werden ausschließlich zum Schließen einer Doppelmanschette verwendet. Alle anderen Tragevarianten kämen einem Stil-Fiasko gleich. Werden sie aber zum richtigen Hemd und Anzug getragen, entfalten sie ihr ganzes Potential. Aber bitte darauf achten, dass die Manschettenknöpfe sich ins Outfit integrieren. Sie sollten demnach auf die anderen Accessoires – wie zum Beispiel Gürtel, Uhr oder Krawatte – abgestimmt sein. D.h. hat der Gürtel eine goldfarbene Schnalle oder die Armbanduhr eine silberfarbene Fassung, sollten die Manschettenknöpfe dementsprechend farblich gewählt sein.

Manschettenknöpfe sind die Accessoires für den echten Gentlemen-Look. Am häufigsten sind sie aus Edelmetallen gefertigt, das Design variiert. Ob ihr das Modell mit einem Farbsteineinsatz oder die schlichte Version wählt, hängt ganz vom Look bzw. auch dem Anlass ab. In jedem Fall aber setzen Manschettenknöpfe gekonnte Highlights. Um den Gesamteindruck nicht zu verderben, besser auf spaßige und zu bunte Ausführungen verzichten. So wird aus dem Gentlemen-Look doch eher eine Karnevalskostümierung.

0

Antworten