Jan´s Hintergrund
25
Okt
2017
2

Der wärmende Partner im Rücken – die Weste

Gerade, wenn man sich mehr Bewegungsfreiheit wünscht, vielleicht beim Spazieren gehen oder bei der Gartenarbeit, kann eine Jacke manchmal zuviel sein. Wer gut kombiniert, muss trotzdem im Herbst nicht frieren. Die modische Lösung: Westen!

Wattierte Westen machen sportlichen Eindruck

Sehr beliebt sind die ärmellosen Jacken, auch Gilet genannt, die die Körperwärme speichern und mit Kapuze oder Stehkragen gegen kalten Wind und leichten Regen schützen. Meistens sind sie leicht wattiert und aus wasserabweisenden Material. Wie unsere Outdoor-Weste Nithard. Einfach über ein Hemd oder einen leichten Pullover ziehen, und schon hat man den wärmenden Partner im Rücken.

Weste Nithard

Outdoor-Weste Nithard in Dunkelblau mit wärmender Wattierung

Westen mit Wattierung eignen sich bestens für Outdoor- oder Wassersport. Unsere Gilet Gerold besitzt ein verlängertes Rückenteil, damit auch beim Sitzen der untere Rücken warm bleibt. Zudem ist Gerold teilweise mit Fleece gefüttert. Das hält warm und fühlt sich gut an. Beide Beispiele sind wattiert und sportlich quer gesteppt. Bewegungsfreiheit garantiert!

Weste Gerold

Weste Gerold mit wärmender Wattierung und verlägertem Rückenteil

Fleecewesten – kuschelig warm und leicht

Das Material Fleece eignet sich gerade im Herbst als Kleidungsstück, das man sowohl Drüber, als auch Drunter tragen kann. Fleeceweste Dyrik ist unser Beispiel für eine wärmende Weste mit Stehkragen und praktischen Taschen. Alle Westen mit Stehkragen lassen sich hoch bis zum Kinn schließen. Über einen warmen Pullover gezogen, sind sie mit Mütze und Schal eine echte Alternative zur Jacke.

Fleece Weste Dyrik

Fleeceweste Dyrik in Signalrot

Fleecewesten haben viele tolle Eigenschaften. Das Material fühlt sich gut an, denn es ist sehr weich. Weste Kunolf in melierter Optik ist innen leicht aufgeraut und trägt sich besonders angenehm. Zudem sind Fleece Westen auf Reisen praktische Begleiter, denn sie nehmen nicht viel Platz ein und sind sehr leicht.

Weste KUNOLF

Weste Kunolf mit Stehkragen und Reißverschluss

Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig. Für die Herbsttage empfiehlt sich der Zwiebel-Look. Zuerst ein langärmeliges T-Shirt anziehen, darüber ein warmes Hemd, beispielsweise Flanell, und dann eine Weste. Schon ist der Herbst-Look fertig. Noch Mütze und Schal dazu und schon steht einem Tag an der frischen Luft nichts mehr im Weg!

2

Dir gefällt auch

JAN VANDERSTORM ist einzigartig
Das Outfit für Männer – Platz für neue Ideen

Antworten