Jan´s Hintergrund
16
Aug
2016
0

Mode No-Go’s

Die folgende Stylingsünde wird vorwiegend im Frühjahr und Sommer begangen, denkt man sie weiter, hat sie eigentlich das ganze Jahr über Saison. Es geht im speziellen Fall um 7/8 Hosen und im Allgemeinen um zu kurze Hosen.

Stylingregel Nummer 4: Hochwasserhosen sind nicht trendig, 7/8 Hosen schon gar nicht!

Wer es bei wärmeren Temperaturen gerne luftig um die Beine mag, ist vielleicht schnell dazu gewillt, zu einer etwas kürzeren Hose zu greifen: Der 7/8 Hose. Bitte was? Hier kommt die Erklärung: Eine 7/8 Hose sieht aus wie eine abgeschnittene Hose, die das Knie und die Wade bedeckt. Manchmal reicht sie bis zum Knöchel, doch es gibt auch deutlich kürzere Modelle. Aber ganz gleich, wie lang die Hose ist, sie verkürzt optisch das Bein. Das kann sehr unvorteilhaft wirken, gerade kleinere, kräftige Männer erscheinen gedrungener. Doch eigentlich sollen alle Männer (und auch Frauen) 7/8 Hosen links liegen lassen. Praktisch hin oder her, schön sieht’s nicht aus. Eine 7/8 Hose ist irgendwas dazwischen, nicht Bermuda, nicht Hose, nicht Fisch, nicht Fleisch. Es gibt nur eine Entscheidung: Kurz oder lang – aber eben nicht 7/8. Praktisch ist halt nicht immer modisch.

Zu kurze Hosen gilt es auch zu vermeiden. Die Faustregel lautet: Der Hosensaum schließt mit der oberen Absatzkante ab. Alles was darüber ist, ist zu kurz und sieht aus, als ob man aus der Hose herausgewachsen ist. Um dem entgegen zu wirken: Die Hose oder Jeans einfach umkrempeln – das wirkt modern und charmant. Analog zu den zu kurzen Hosen sind zu lange Hosen auch keine modischen Highlights. Wenn das zu lange Hosenbein ausgetreten und fransig ist, kommt das dem Gesamteindruck auch nicht zugute. So hat man vielleicht mal Jeans getragen, aber das ist schon ganz lange her.

Die Stylingregel ist im Grunde auch auf die Länge der Ärmel zu übertragen. Wenn der Arm locker hinunterhängt, sollte der Ärmel bis zum oberen Handknochen reichen. Zu lang oder zu kurz – beide Fälle nicht gut. Männer von großer Statur, die auch sehr lange Arme haben, sind von daher meist mit Hemden in Überlange besser beraten. Die normale Ärmellänge eines Hemdes beträgt ca. 64 cm, ein Hemd mit extra langem Arm ist ab 69 cm lang.

Zusammengefasst: Auf die Länge kommt es sehr wohl an. Es sei denn, man wählt bewusst den Hochwasser-Look. Um kritische Blicke zu vermeiden, besser auf diesen Hosen-Trend verzichten und gleich zum Krempel-Trick greifen.

Hochwasser-Hose

0

Dir gefällt auch

Badeschlappen – Voll im Trend
Zeigt her eure Füße…. Der Socken-Knigge
Mode No-Go’s
Mode No-Go’s

Antworten